Was gib's Neues?

Ab sofort 3-G-Regel im Jugendzentrum AAK

AAK

genesen-geimpft-getestet

Alle über 18 Jahren sowie alle unter 18 Jahren, die nicht zur Schule gehen und dort sowieso getestet werden, müssen bei Veranstaltungen etc. im Innenbereich geimpft, genesen oder max. 24 Stunden vorher getestet sein. (aktualisiert 18.08.)

Minderjährige Schüler*innen müssen anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie zweimal pro Woche getestet werden. Schulen stellen die Bescheinigung einmalig aus (gegebenenfalls gibt es eine Begrenzung des Zeitraums z.B. bei Berufsschulen), in der Jugendarbeit müssen sie also auch nur einmalig überprüft werden. Wenn Schulen Bescheinigungen nur für tagesaktuelle Testungen in der Schule ausfüllen, können sie nur für 24 Stunden verwendet werden und müssen erneut überprüft werden. (ergänzt 20.08.)

Im Detail:

Außer für geimpfte und genesene Personen gilt eine Pflicht zur Vorlage eines negativen Antigen-Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) in Innenbereichen u.a. für:

  •  Einrichtungen außerschulischer Bildung
  • Sport
  • Beherbergung (Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts)
  • Innengastronomie.

Kinder bis einschließlich 6 Jahre brauchen keinen Test, auch Schüler*innen unter 18 Jahren, die regulär zweimal wöchentlich in der Schule getestet werden und eine entsprechende Bescheinigung haben,  müssen sich nicht testen lassen. Quelle https://www.ljrsh.de/corona/regelungen-fuer-die-jugendarbeit/